Insel Elba - Entdecken Sie die grösste toskanische Insel !   

Insel Elba

Camping Sole e Mare (Nisporto, Rio nell'Elba)

 

Adresse: Loc. Nisporto, 57039 Rio nell'Elba
GPS: N 42.825713° / E 10.380484°
Telefon: +39.0565.934907
Webseite: www.soleemare.it
E-Mail: info@soleemare.it

 

 

Wir waren Ende August für ein paar Tage auf dem Sole e Mare. Der Empfang war freundlich, man hatte freie Platzwahl. Allerdings hat das Aushändigen der Armbändchen mit Chip, die nötig sind um die Schranke zu öffnen, zu duschen und die Toiletten zu benutzen, mehrere Stunden gedauert. Später haben wir herausgefunden, dass es auch noch andere Toiletten auf dem Platz gibt, was uns leider keiner gesagt hat. Dazu später mehr.
Der Campingplatz liegt im Schatten hoher Pinien und Eukalyptusbäume direkt am Meer in Nisporto. Die Stellplätze sind relativ groß, jedoch darf man eigentlich nicht mit dem Auto neben dem Platz parken, sondern es nur zum Ausladen neben den Platz fahren. Anschließend muss man es dann theoretische auf dem Parkplatz in der Nähe der Rezeption parken. Praktisch hat das in der Nebensaison keiner so genau genommen. Die meisten Plätze sind durch Hecken voneinander abgetrennt, so dass man sein eigenes Reich hat. Die Parzellen sind unterschiedlich groß und für Zelte, Wohnmobile und Wohnwagen geeignet. Es gibt natürlich Strom. Vermisst haben wir eine Kühltruhe für Kühlakkus. Die Wasserzapfstellen für Trinkwasser sind nicht weit von den Stellplätzen entfernt.
Es gibt einen neuen Sanitärblock, bei dem man für die Toiletten (Klobrille mit absenkbarer Brille plus Papierauflage; die Duschen und das warme Abspülen (hat nicht funktioniert, das Wasser beim Spülen war immer kalt) den Chip des Armbandes benötigt. Die Kinder haben kein Armband bekommen, wohl damit man sie beim Benutzen der Hightech Toiletten beaufsichtigt. Das hat uns etwas genervt. Die Klobrillen sind tatsächlich mit Kind darauf ab und zu spontan hochgefahren, was erst zu großer Angst und dann später zum Karusellfahren verleitet hat. Nach einiger Zeit haben wir herausgefunden, dass direkt gegenüber einen altern Sanitärblockgibt, der zwar keine tollen automatische Klobrillen hat, wohl aber Sitzklos, die sauber sind und fast nicht besucht, wir waren dort eigentlich alleine. Die sanitären Anlagen sind behindertengerecht ausgestattet. Toilettenpapier gibt es nicht.
Abends gibt es bis in die erste Septemberwoche Animation, was einem den Abend verschönern soll. Letztlich verkürzt es einem die Nacht, weil es so laut ist, dass man auch mit Oropax nicht schlafen kann, bis es überstanden ist. Bei Livekonzerten vibriert der ganze Boden, die „noramle“ Kinderdisco, die um 21. 30 startet ist etwas leiser und wird auch durchgeführt, wenn nur eine Handvoll Kinder teilnehmen. Wenn wir das gewusst hätten, hätten wir einen anderen Platz bevorzugt. Die Animation tagsüber haben wir nicht mitbekommen.
Der Strand, liegt direkt an einem Ende des Platzes. Nachts wird ein Tor am Zugang zum Strand verschlossen. Am Strand selbst gibt es ein Tauchzentrum und eine Bar. Für unseren Geschmack war der Strand trotz Nebensaison zu voll. Morgens werden Liegen und Liegefläche durch Handtücher und Wägelchen vorreserviert, auch wenn oft stundenlang keiner kommt, was ziemlich an Hotelanlagen in Rimini erinnert.
Es gibt eine Bar, bei der man morgens Croissants für 1 €kaufen kann, eine Pizzeria, die wir aber nicht besucht haben und einen kleinen Supermarkt, der eigentlich von allem etwas hatte.
Der Platz hat Tennisplätze einen Billardtisch, einen Kicker und Videospiele sowie eine Tischtennisplatte, für die man sein Netz aber leider selbst mitbringen muss.
Auf dem Platz sind vorwiegend Italiener, wir haben kaum Leute anderer Nationen getroffen.
Die Schranke kann man morgens ab 7 öffnen, das Büro öffnet aber erst um neun. Das sollte man bedenken, wenn man früh, zum Wandern oder zur Fähre aufbrechen will. Mittags zwischen 14.00 und 16.00 ist die Schranke ebenfalls zu und später dann wieder ab 23.00.
Die Übernachtungspreise sind sehr günstig für die sonstigen Verhältnisse auf der Insel. Wir haben für ein Zelt, ein Auto und 2 Erwachsene und 3 Kinder 30 Euro pro Nacht bezahlt.

Kritik von K. Pfannes

 

Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare  
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare
Elba Camping - Camping Sole e Mare Elba Camping - Camping Sole e Mare

 

 

 

Elba Ferries

 

Moby Lines Elba